Donnerstag, 1. Dezember 2016

Flawed - Cecelia Ahern

Wow! Ich hätte nicht gedacht, dass dieses Buch mich SO begeistert!
Ich habe von Cecelia Ahern nie zuvor etwas gelesen, ganz einfach deshalb, weil ich Liebesromane oder Frauenliteratur einfach nicht mag. Umso gespannter war ich auf ihren Jugendroman und wollte unbedingt wissen, wie gut sie ihre Ideen umgesetzt hat. Und ich war geflasht. Am Anfang war ich noch etwas skeptisch, nach langer Zeit mal wieder ein Jugendbuch zu lesen und dann auch noch etwas Dystopisches, wo doch für mich ohnehin nichts an 'Die Bestimmung' heranreichen könnte. Falsch gedacht! Diese Geschichte hier hat mir richtig gut gefallen. So sehr, dass ich es kaum erwarten kann, heute Nachmittag in den Buchladen zu rennen und mir gleich den zweiten Teil zu kaufen. Ich muss ihn sofort haben! :D

Die Geschichte begann direkt rasant, da auf den ersten 30 Seiten bereits eine Szene kam, die mich mitriß, spannend war und zugleich auch so ergreifend, dass es einen erschüttert.
Der einfache und schnell gelesene Schreibstil macht das Buch lebendig und nah, was ich auch richtig gut fand.
Der Charakteraufbau war auch gelungen, Juniper konnte ich zu Anfang gar nicht leiden und von einem jungen Mann in dem Buch war ich sofort sehr angetan und freue mich tierisch darauf, im zweiten Teil endlich mehr über ihn zu erfahren. (Und nein, ich spreche nicht von Art, dem Freund der Hauptperson und Sohn des Richters der Gilde, ich stehe meist auf die 'bösen' Jungs)
Celestine, die Hauptperson, ist so mutig, was ich richtig gefeiert habe. Ebenso ihr Granddad war mir sehr sympathisch. Die Autorin hat hier wirklich ganz tolle Figuren geschaffen und ihnen mit teilweise wenigen Worten, sehr viel Leben eingehaucht.
Es gab so zwei, drei unlogische Dinge, die mir aufgefallen sind, welche aber den Lesefluss nicht großartig stören und im Endeffekt auch an meiner Gesamtmeinung zu dem Werk nichts Negatives beitrugen. Ich liebe dieses Buch einfach und kann es jedem nur wärmstens ans Herz legen! Mit Sicherheit eine der besten Dystopien des Jugendbuchbereichs.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen