Mittwoch, 31. Mai 2017

Bienensterben - Lisa O'Donnell

Ein unglaublich geniales Buch und zum Glück habe ich es nicht ausgemistet. Denn die letzten Monate hatte ich nie Lust auf das Buch und dachte mir immer, es wäre auch ok, wenn ich es nicht lese. Aber verdammt - ich bin froh, dass ich mich jetzt dazu gezwungen habe, damit anzufangen, denn als ich über die ersten fünf Seiten hinaus war, konnte ich nicht mehr damit aufhören! Dabei hatte ich es vor zwei Jahren ca. schon mal zu lesen angefangen! :D

Dieses Buch ist eine Glanzleistung. Noch nie habe ich in einem so kurzen Buch so genial strukturierte Charaktere gesehen. Jeder Mensch in dieser Geschichte ist völlig anders gestrickt als der andere und das Millieu ist schrecklich, in dem sie leben, jeder hat seine Vergangenheit, jeder etwas Schlimmes erlebt und man möge meinen, dass die meisten Menschen durch ihre Art und Weise auch unympathisch wirken könnten, aber nein. Das Gegenteil ist der Fall. Mir sind viele dieser Leute so unfassbar ans Herz gewachsen und ich hoffe sehr, dass dieses Buch mir noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Geniale Handlung, geniale Charaktere, gute Sprache, die einen Wiedererkennungswert vorweist und ein Setting, das das Ganze richtig gut abrundet. Ein Diamant unter den Büchern!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen