Mittwoch, 1. April 2015

Scherbenmädchen - Liz Coley {Buchrezension}

Titel: Scherbenmädchen
Originaltitel: Pretty Girl 13
Autor: Liz Coley
Verlag: Bastei Lübbe
Genre: Jugendthriller
Seitenzahl: 320 Seiten
Gebundene Ausgabe: 15,99€
E-Book-Ausgabe: 11,99€
Altersempfehlung: 14-17 Jahre
Erscheinungsdatum: Februar 2015







Angie ist dreizehn, als sie nachts im Wald entführt wird. Erst drei Jahre später kehrt sich völlig unerwartet zurück. Die Eltern sind total überfordert und Angie auch, denn sie kann sich an nichts erinnern. Nicht mal an die Narben an ihren Hand- und Fußgelenken. Engel, Pfadfinderin und Kleine Frau könnten ihr behilflich sein, denn alle tragen einen kleinen Teil von Angie in sich. Aber sie schweigen... denn sie wissen, dass Angie an der Wahrheit zerbrechen würde. Das Ausmaß des Erlebten könnte sie nicht ertragen.
Als ich dieses Buch gelesen habe, kam ich nicht mehr davon weg. Es war von vorne bis hinten spannend und es gab keine Zeit für Langeweile. Die Charaktere waren gut durchdacht und obwohl ich den Schreibstil nicht sonderlich speziell fand, hat die Autorin es mit einfachen Worten geschafft, den Leser in den Bann zu ziehen und vor allem auch eine unglaublich dichte Atmosphäre zu schaffen. Man fühlte sich wirklich teilweise eingesogen und Leser, die ihre Umgebung beim Lesen wirklich ausblenden können, die werden eine spannende, teils verstörende und irgendwie neue Geschichte erleben. Ein Abenteuer, definitiv. 
Zu dieser Ernsthaftigkeit der in dem Buch umgesetzten Themen und Angies Situation, gab die Autorin immer eine Prise Humor, die mir wirklich sehr gut gefallen hat. Es fielen teilweise Sätze in den Dialogen, die mich wirklich zum Schmunzeln brachten. 
Angies Gefühlsleben war auch größtenteils mehr als okay, wobei es sicher Situationen gab, in denen man sich fragte, ob das alles so glaubwürdig ist oder so abläuft, wie es in Wirklichkeit sein würde. Aber es ist und bleibt am Ende immer noch eine Geschichte. In Filmen stellt man sich diese Frage auch nicht ständig, sondern genießt einfach die Eindrücke, die man erhält. Und genau das habe ich hier auch getan und die Zeit mit Angie und den anderen, die im Buch eine große Rolle spielen, sehr genossen. Ich hoffe, ihr könnt das auch! 

Aufmachung: 4/5
Idee der Geschichte: 4,5/5
Umsetzung: 4,5/5
Sprache: 4/5
Charaktere: 4,5/5
Unterhaltungswert/Spannung: 4,5/5
Ideenreichtum: 4,5/5
Tiefgründigkeit: 3,5/5
Bildungswert: 4/5
Lesetempo: 4/5

Punktzahl insgesamt: 42/50